Wülfrather Kart-Club veranstaltet Slalom-Event

332
Mit Karts müssen die Jugendlichen die Pylonen umfahren. Foto: Verein
Mit Karts müssen die Jugendlichen die Pylonen umfahren. Foto: Verein

Wülfrath. Am Sonntag, 12. Juni, findet bei Farbenwerke Jonas an der Dieselstraße 42-44 wieder der Jugend-Kart-Slalom des KSC-Wülfrath statt.

Zum 27. Mal veranstaltet der Wülfrather Kart-Verein seinen Jugend-Slalom-Wettbewerb. Los geht es gegen 9 Uhr – die Kart-Veranstaltung endet gegen 17 Uhr.

Platz für die kleinen Flitzer findet sich bei Farbenwerke Jonas. Für den Verein ist das ein bekanntes Terrain – die Firma stellt dem KSC-Wülfrath jeden Samstag das „Trainingsgelände“ zur Verfügung. Erst im vergangenen Jahr feierte der Wülfrather Kart-Club sein Jubiläum zum 30-jährigen Bestehen.Am Turniertag drehen Teilnehmende in fünf Altersklassen bei den Slalom-Rennen ihre Runde. Die jüngsten Starter sind sieben bis neun Jahre alt finden sich in der Klasse K1, das obere Ende bilden die 16- bis 18-Jährigen (K5). Alle Fahrerende sind beim ADAC Nordrhein gemeldet. Ihr Aufgabe hangelt sich entlang an einem Januswort: Umfahren.

Es gilt also, Pylone auf einer Strecke zu umfahren – allerdings ohne sie umzufahren. Jede gefallene Pylone sorgt dabei für zwei Strafsekunden.

Für das leibliche Wohl sorgen die Vereinsmitglieder mit einem Cateringangebot.

Informationen zum Verein gibt es online unter: www.ksc-wuelfrath.de.