Gelsenkirchen: Stadt stellt Liste von Fundsachen online

73
Das Hans-Sachs-Haus liegt im Herzen der Gelsenkirchener City. Es ist ein Ort, der Politik und Kultur. Foto: Stadt Gelsenkirchen
Das Hans-Sachs-Haus liegt im Herzen der Gelsenkirchener City. Es ist ein Ort, der Politik und Kultur. Foto: Stadt Gelsenkirchen

Gelsenkirchen. Dem Fundbüro der Stadt Gelsenkirchen wurden in der Zeit vom 23. April bis zum 31. Mai 2022 unter anderem Taschen, diverse Dokumente, Geldbörsen, Fahrräder, Taschen, Impfbücher, ein Notebook, Fahr-Tickets und Handys übergeben oder gemeldet.

Die Eigentümer können ihre Rechte bei den zuständigen Fundbüros geltend machen. Mit Ablauf von sechs Monaten nach Anzeige des Fundes erlöschen diese Rechte.
Die Fundbüros befinden sich im Bürgercenter im Rathaus Buer, im Bürgercenter in der Vorburg Schloss Horst, im Bürgercenter im Hans-Sachs-Haus und im Bürgercenter an der Cranger Straße 262.

Eine Liste der Fundsachen im Internet unter www.gelsenkirchen.de veröffentlicht.

Ein Besuch im Fundbüro ist nur mit Terminvereinbarung notwendig. Termine können gebucht werden online unter www.gelsenkirchen.de, persönlich vor Ort in einem der BÜRGERcenter oder telefonisch unter 0209 169-2100.