Kunst, Musik und ein Hauch Nostalgie in Langenberg

2336
Die neuen Segel sind enthüllt. Am ebenfalls heute offiziell eingeweihten
Die neuen Segel sind enthüllt. Am ebenfalls heute offiziell eingeweihten "Norbert-Bauer-Ufer" greifen sie die große Kunstaktion in Velbert-Langenberg neu auf. Foto: Mathias Kehren

Velbert. In Langenberg wird an diesem Samstag das Segelfest gefeiert. Das Kunsthaus Langenberg hat in der Altstadt, vom Bürgerhaus bis zum Stillen Park, viel Programm organisiert.

Zum Start der Aktion wurden die neuen Segel vor dem Historischen Bürgerhaus enthüllt. Die Motive sind Reproduktionen von den Originalkunstwerken der ersten großen Kunstaktion in Langenberg: „Tuchfühlung“, Ende der neunziger Jahre organisiert von Norbert Bauer.

Der Name des Kunstschaffen mit besten Verbindungen in die internationale Kunstszene taucht in Langenberg nun häufiger auf. So wurde die Uferpromenade des Hardenberger Bachs unterhalb des Bürgerhauses nun offiziell nach ihm benannt.

Ein weiteres Projekt Bauers ist gut 15 Meter Höher zu betrachten, hier sind die Grundsteinkisten ausgestellt. Ein Kunstaktion ursprünglich gedacht, um Geld in die Kasse des Kunsthauses zu spülen. Die über 400 Kisten mit je drei Kalksandsteinen darin wurden von Künsterinnen und Künstlern weltweit gestaltet. Verkauft wurden sie nie, und seit der Renovierung des Bürgerhauses stehen sie in der dortigen Galerie, von wo aus sich auch ein einmaliger Blick auf den Hardenberger Bach und die Altstadt bietet.

In Gedenken an den vor fünf Jahren verstorbenen Norbert Bauer ist auch eine Stele enthüllt worden, die unmittelbar bei den neuen Segeln zu finden ist. In die Form einer Stahlskulptur mit menschlichem Umriss, ein Original seiner großen Kunstaktion „Tuchfühlung 2“, ist hier eine Tafel eingelassen, die an sein Leben und Wirken in Langenberg erinnert.

Was es in Langenberg heute zu erleben gibt, steht detailliert in der Programmübersicht im Vorbericht.