Pfingstmontag: Erfahrungsaustausch des Sehbehindertenvereins

21
Eine Tasse steht während eines Gesprächs auf dem Tisch. Foto: pixabay
Eine Tasse steht während eines Gesprächs auf dem Tisch. Foto: pixabay

Kreis Mettmann. Der Erfahrungsaustausch des Blinden- und Sehbehindertenvereins für den Kreis Mettmann findet auch am Pfingstmontag, 6. Juni, in der Gaststätte Ratskeller, Hauptstraße 144 in Heiligenhaus statt.

Die Mitglieder, hauptsächlich aus den Städten Heiligenhaus, Ratingen und Velbert treffen sich immer am ersten Montag des Monats im Ratskeller in Heiligenhaus. Das nächste mal
also am Pfingstmontag ab 17 Uhr.

Neu Betroffene und Interessierte bitte der Verein um eine Anmeldung bei der Vorsitzenden Tamara Ströter. Weiteres unter www.bsvkme.de oder telefonisch bei Tamara Ströter
02051 605898.

„Das Treffen kann den Betroffenen dabei helfen, mit der Krankheit besser umzugehen“, erklärt Tamara Ströter. „Der Erfahrungsaustausch wird als entlastend und hilfreich empfunden. Die regelmäßigen Treffen mit Menschen, die ähnliche Erfahrungen machen, bieten neben der Kontaktpflege auch die Möglichkeit zum Austausch von Informationen über Ärzte, Optiker, Hilfsmittelfirmen, und vieles andere mehr.“ Durch das ungezwungene Beisammensein lasse sich gezielt gegen Einsamkeit angehen und Isolation vorbeugen.