Tödlicher Unfall auf der A44: Mann von Lkw erfasst

119
Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Volkmann/Symbolbild
Ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Volkmann/Symbolbild

Düsseldorf. Am Morgen ist auf der A44 in Höhe der Flughafenbrücke ein Mann von einem Laster erfasst worden. Wie die Polizei nun mitteilt, ist der 54-Jährige verstorben. 

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen habe der 54-Jährige aus Willich mit seinem Auto auf dem Seitenstreifen der A44 gehalten. „Ein Einsatzteam der Autobahnpolizei Düsseldorf wurde auf den liegen gebliebenen Pkw aufmerksam und hielt hinter diesem an, um ihn entsprechend abzusichern“. Ohne erkennbaren Grund sei der 54-Jährige auf die Fahrbahn getreten – er wurde dort von einem Lastwagen erfasst.

„Der 54-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle“, berichtet die Polizei. In einer ersten Meldung am Morgen informierte die Behörde über schwere Verletzungen. Der Fahrer des Lkw erlitt einen Schock und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Düsseldorf sicherte vor Ort die Unfallspuren. Die Richtungsfahrbahn Düsseldorf blieb bis gegen 11.30 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde im Autobahnkreuz Meerbusch abgeleitet und staute sich zeitweilig bis auf drei Kilometer zurück.