Kulturrucksack-Ausflug führt nach Krefeld

85
Bei ihrem Rundgang durch das Museum dürfen die Kulturrucksäckler leere Glasflaschen gegen eine Stahlwand schleudern. Foto: Stadt Ratingen
Bei ihrem Rundgang durch das Museum dürfen die Kulturrucksäckler leere Glasflaschen gegen eine Stahlwand schleudern. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Für den nächsten kostenfreien Tagesausflug anlässlich des „Kulturrucksack“-Programms gibt es noch freie Plätze für alle interessierten Zehn- bis 14-jährigen. Die Tour führt am Sonntag, 26. Juni, in das Krefelder Kaiser-Wilhelm-Museum.

1897 als Museum für angewandte und bildende Kunst eröffnet, diente das palastartige Gebäude zugleich als Denkmal für Kaiser Wilhelm I. Seit den 1950er Jahren liegt der Schwerpunkt des Hauses am Joseph-Beuys-Platz auf moderner und zeitgenössischer Kunst. Die Ausflügler erwartet neben einem kreativen Workshop eine spannende Führung durch die temporäre Ausstellung mit Objekten von Adolf Luther und Julio Le Parc. Zu den Höhepunkten des geführten Rundgangs zählt das Werfen von leeren Milchflaschen gegen eine Stahlwand. Aufgestaute Aggressionen sollen bei dieser Station abgebaut werden, und das Klirren der Scherben hört man im ganzen Gebäude.

Die Gruppe trifft sich um 11 Uhr am S-Bahnhof Ratingen Ost. Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Jugendamt per E-Mail an info@spielmobilfelix.de entgegen. Das Programm „Kulturrucksack NRW“ wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und das Ministerium für Familie.