14-Jähriger soll auf Mitschüler eingestochen haben

13
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Köln (dpa/lnw) – Ein 14-Jähriger soll auf einem Schulhof in Köln einen Mitschüler mit einem Messer schwer verletzt haben. Das 16 Jahre alte Opfer habe am Freitag schwere Stich- und Schnittverletzungen erlitten und musste im Krankenhaus behandelt werden. Lebensgefahr bestehe nicht, teilte die Polizei mit. Die Tatwaffe hätten Polizisten auf dem Schulhof sichergestellt. Weshalb der Streit so eskalierte, war für die Ermittler zunächst unklar.