Stadtradeln: Ratinger legten 153.433 Kilometer zurück

37
Auch in Ratingen wird jährlich fürs
Auch in Ratingen wird jährlich fürs "Stadtradeln" in die Pedale getreten. Foto: Stadt Ratingen/Archiv

Ratingen. Nach Ablauf der Nachmeldefrist meldet Ratingen für das Stadtradeln 2022 im Vergleich zum Vorjahr neue Rekorde in allen Kategorien.

780 aktive Radelnde (so viele wie noch nie), organisiert in 46 Teams, sind während des Aktionszeitraums vom 8. bis 28. Mai insgesamt 153.433 Kilometer gefahren. Das sind rund 33.000 Kilometer mehr als im Vorjahr, das bisher die Ratinger Bestmarke hielt. Daraus ergibt sich natürlich auch die bisher größte CO2-Vermeidung. Im Vergleich zu der Annahme, dass die 153.433 Kilometer statt mit dem Rad mit dem Auto zurückgelegt worden wären, konnte ein Ausstoß von 24 Tonnen CO2 vermieden werden.

Mit diesem Ergebnis trug Ratingen auch erstmals am meisten zu den 1.113.988 Kilometern des gesamten Kreises Mettmann bei. Auf den Plätzen zwei und drei der Städte im Kreis folgten Velbert und Mettmann.

Bestes Team in Ratingen war erneut und mit deutlichem Vorsprung die Martin-Luther-King-Gesamtschule mit 22.372 Kilometern, gefolgt vom ADFC Ratingen (16.172), dem Carl Friedrich von Weizäcker-Gymnasium (13.518), der Stadtverwaltung (12.876) und dem Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg (12.765).

Die Albert-Schweitzer-Grundschule in Ratingen-Ost fuhr das beste Ergebnis aller Ratinger Grundschulen heraus. Immerhin 76 Aktive traten dort kräftig in die Pedale und legten 6.194 Kilometer zurück, was auch für den respektablen Ratinger Gesamtplatz 7 reichte.