„Extrem laut und unglaublich nah“ entfällt am 24. Juni

12
Trixi Strobel (Oskar) und Jan Pröhl (Mr. Black) in
Trixi Strobel (Oskar) und Jan Pröhl (Mr. Black) in "Extrem laut und unglaublich nah" nach dem Roman von Jonathan Safran Foer; Inszenierung: Thomas Ladwig. Foto: Birgit Hupfeld

Essen. Die für Freitag, 24. Juni, geplante Vorstellung von „Extrem laut und unglaublich nah“ in der Casa des Schauspiel Essen muss aus organisatorischen Gründen entfallen. Das teilt das Schauspiel Essen mit. 

Für diese Aufführung bereits erworbene Karten können nur an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben bzw. umgetauscht werden, an denen sie gekauft wurden. Käufer von Online-Tickets wenden sich zwecks Umtausches oder Rückgabe bitte an das TUP-TicketCenter, II. Hagen 2, Tel.: 0201 81 22-200.

Die generationenübergreifende Geschichte nach dem Roman von Jonathan Safran Foer ist in der einfühlsamen Inszenierung von Thomas Ladwig zuvor noch am Freitag, 17. Juni, um 19:00 Uhr in der Casa (Theaterpassage, Theaterplatz 7) zu sehen.

In der nächsten Spielzeit steht sie – passend zum Inhalt des Stückes – ab Sonntag, 11. September, ab 19 Uhr wieder auf dem Programm. Eine weitere Vorstellung gibt’s am Samstag, 24. September, ebenfalls ab 19 Uhr.