Neues Geschäft in der Wülfrather Fußgängerzone

5957
In den Räumen der ehemaligen Parfümerie in der Wülfrather Fußgängerzone eröffnet am 2. Juli das Geschäft "Art & Naht". Foto: Kling

Wülfrath. „Art & Naht“ heißt das neue Geschäft, das am 2. Juli in der Wülfrather Fußgängerzone eröffnet.

Jennifer Roßberg ist die Inhaberin des Geschäfts in der Wilhelmstraße 157, den Räumen der ehemaligen Parfümerie.

Neben selbst genähter Kindermode werden auch Stoffe verkauft. Wohnaccessoires, Makramee-Artikel und Karten für unterschiedliche Anlässe vervollständigen das Programm.

„Die gebürtige Wülfratherin betreibt bereits einen Online-Handel und freut sich darauf, jetzt auch ein stationäres Angebot in ihrer Heimatstadt machen zu können“, berichtet die Stadt Wülfrath.

Bürgermeister Rainer Ritsche und die städtische Wirtschaftsförderung begrüßten die neue Nutzung in der Fußgängerzone. „Mit der Neueröffnung wird der Bedarf an Kindermode vor Ort noch besser gedeckt und das weitere Sortiment erweitert die Angebotspalette unserer Fußgängerzone“, freut sich Ritsche.

Die Unternehmerin ist die sechste Nutznießerin des „Sofortprogramms zur Stärkung unserer Innenstädte und Zenten in NRW 2020“ (Sofortprogramm) in Wülfrath. Dank des Entgegenkommens des Eigentümers, konnte die Ansiedlung erfolgen. Die Stadt Wülfrath mietet das Ladenlokal für 70% der Altmiete an und vermietet es für eine um 80% re-duzierte Miete weiter. Die Differenz zwischen den städt. Mietein- und -ausgaben trägt zu 90% das Land NRW. Die restlichen 10% werden durch den städt. Haushalt finanziert.

So können Gewerbetreibende noch bis Ende 2023 ein Ladenlokal für nur 20% der alten Kaltmiete anmieten und damit ihr Geschäftsmodell unter guten Bedingungen an den Markt bringen. Interessierte können sich bei der Wirtschaftsförderung/Stadtmarketing, Anja Haas, Tel. 02058 18336, Mail a.haas@stadt.wuelfrath.de melden.