Kultur in Essen: Festschrift beleuchtet Wirken von Hein Mulders

61
Die Festpublikation als Rückblick auf die Intendanz von Hein Mulders. Foto: TUP Essen
Die Festpublikation als Rückblick auf die Intendanz von Hein Mulders. Foto: TUP Essen

Essen. Zum Abschied von Hein Mulders als Intendant des Aalto-Musiktheaters, der Essener Philharmoniker und der Philharmonie Essen hat die Theater und Philharmonie Essen jetzt eine Sonderpublikation veröffentlicht.

Unter dem Titel „E lucevan le stelle“ (Und es blitzten die Sterne) blickt die 80-seitige Festschrift zurück auf das neunjährige Wirken des Niederländers in Essen. Zahlreiche Fotos von den Bühnenproduktionen der Oper, von Konzerten im Alfried Krupp Saal sowie von Begegnungen mit Künstler*innen dokumentieren den künstlerischen Betrieb von Philharmonie und Aalto-Theater in diesem Zeitraum. Viele Weggefährten von Hein Mulders verabschieden sich mit einem persönlichen Gruß. Darüber hinaus zieht ein Textbeitrag unter dem Motto „Drei Sparten, zwei Häuser, ein Intendant“ eine Bilanz und lässt die Programme noch einmal Revue passieren. Zur neuen Spielzeit tritt Mulders sein Amt als Intendant der Kölner Oper an.

Die Publikation ist zum Preis von fünf Euro erhältlich im Ticket-Center der Theater und Philharmonie Essen (II. Hagen 2) sowie an der Kasse des Aalto-Theaters.