Katzidis Verbandspräsident am Mittelrhein

14
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz.
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Hennef (dpa/lnw) – Cristos Katzides ist der neue Präsident des Fußball-Verbandes Mittelrhein und somit Nachfolger von DFB-Präsident Bernd Neuendorf. Der 52 Jahre alte Bonner wurde am Samstag beim ordentlichen Verbandstag des FVM in der Sportschule Hennef einstimmig in das höchste Amt des siebtgrößten DFB-Landesverbandes gewählt.

Den Fußballverband Niederrhein wird in den nächsten drei Jahren weiterhin Peter Frymuth als Präsident führen. Der 65 Jahre alte DFB-Vizepräsident wurde am Samstag in Duisburg beim FVN-Verbandstag von rund 200 Delegierten ebenfalls einstimmig gewählt. Damit geht der Düsseldorfer, der seit 2013 an der Spitze des Verbandes steht, in seine vierte Amtszeit.

«Dieser übertragenen Verantwortung bin ich mir bewusst. Ich verstehe mich als einer von vielen, der lenkt, und werde daran arbeiten, besonders die Themen, die die Vereine betreffen, noch mehr in den Vordergrund zu rücken», sagte Frymuth.