Kunstausstellung in der Stadtbücherei

33
Bücher stehen in einer Bibliothek in den Regalen. Foto: pixabay
Bücher stehen in einer Bibliothek in den Regalen. Foto: pixabay

Erkrath. Bis zum 20. Juli stellt die interkulturelle Frauengruppe der Diakonie im
Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann in der Stadtbücherei im Bürgerhaus Hochdahl
ausgewählte Werke aus ihrem Kunstworkshop aus.

Die Frauengruppe ist ein Angebot für Geflüchtete und wird von einer Sprachmittlerin sowie einer Fachkraft für Migrationsberatung unterstützt. Bei den Treffen geht es darum, Kontakte
außerhalb der Familie zu knüpfen und durch andere Helfersysteme Perspektiven zu bieten. So besuchten die Frauen beispielsweise bereits gemeinsam die Stadtbücherei im Kaiserhof in Alt-Erkrath und erhielten dort eine Einführung in die Benutzung sowie das spezifische Medienangebot.  „Wichtig waren für die Besucherinnen dabei der niederschwellige Zugang und eine Medienauswahl nach ihren Bedürfnislagen“, so die Stadt Erkrath.

Die aktive Mitgestaltung der Frauen sei nicht nur bei herausfordernden Themen erwünscht, so die Verwaltung. „Besonders wichtig sind Geselligkeit und das gemeinsame Tun“.

Dies sei bereits in besonderer Weise durch einen Kunstworkshop gelungen, der unter
Anleitung der Erkrather Künstlerin Margit Wetzel im Frühjahr 2022 stattfand. An
zwei Abenden voller Kreativität erstellte die Frauengruppe ihre ersten
künstlerischen Werke, die nun in der Stadtbücherei im Bürgerhaus ausgestellt
werden.

Neben der Vermittlung künstlerischer Techniken und dem Einstieg in die
Welt der Farben, bot dieser Workshop insbesondere die Möglichkeit, eigene
Kreativität zu entdecken, sich in zwangloser Atmosphäre zu begegnen und mit viel
Spaß ein eigenes Kunstwerk zu erschaffen.

Wer Interesse an weiteren Angeboten dieser Gruppe hat, kann sich unter 0211
2407-4102 oder per Mail an stadtbuecherei@erkrath.de in der Stadtbücherei
melden und bekommt anschließend den Kontakt zur Ansprechpartnerin vermittelt.