Heiligenhaus: Hunderte feiern Schotten-Rocker

5644
Voll war es auf dem Rathausplatz, als
Voll war es auf dem Rathausplatz, als "Claymore" sein Heimspiel gab. Foto: Volkmann

Heiligenhaus. Am Samstagabend hat die Celtic-Rockband „Claymore“ auf dem Stadtfest in Heiligenhaus für ausgelassene Stimmung gesorgt.

Sonne, blauer Himmel, Temperaturen von rund 30 Grad: es war heiß am Samstagabend. Hunderte hatten sich für das Konzert der Band „Claymore“ auf dem Rathausplatz versammelt. In Zahlen: Proppenvoll.

Und die Besucher sollten nicht enttäuscht werden. Die Schotten-Rocker brachten die Stimmung zum Kochen. Mit leichter Verzögerung ging es gegen 20.15 Uhr los mit Auftritt. Für die Band war der rund zweieinhalbstündige Gig ein Heimspiel. Seit über 35 Jahren ist die deutsche Celtic-Rock-Formation aus Heiligenhaus und Essen-Kettwig aktiv. Die Besetzung wechselte im Laufe der Jahre – Frontmann Volker Sauer ist allerdings seit der Gründung der Band dabei. Ebenso Andy Ironhead an den Keyboards.

Mit Gitarrenriffs, Dudelsack-Klängen und Whistle-Tönen brachten die Musiker den Sound Schottlands in die Heiligenhauser City. Mit dabei waren offenbar viele Fans der Bühnenveteranen: textsicher, erst zaghaft, am Ende laut.

Trotz der Gluthitze: Das Publikum brauchte etwas Zeit, um richtig warm zu werden. „Highlander“, „Hey Thin Lizzy“ oder „Highland Heart“ – die Fans feierten mit. Am Ende wurde geklatscht, getanzt und gesungen. Spätestens mit Einsetzen der Dunkelheit kochte die Stimmung auf dem Rathausplatz. Zu „Loch Lomond“ wurden – inzwischen obligatorisch – Smartphone-Taschenlampen statt Kerzen „entzündet“.


Das Stadtfest in Heiligenhaus geht heute in die letzte Runde. Um 11 Uhr beginnt die Vereinsmeile. Ab 12 Uhr gibt es Musical-Hits von der „Starlight Musical Academy“ aus Velbert, gefolgt von Auftritten der Tanzschule Heigl, dem Verein „Frist Square Dance Club Velbert“ und ab 16 Uhr Kick’n’Rush und Hey Dude. Das Programm des Heiligenhauser Stadtfestes gibt es hier.