Hitziges Rammstein-Konzert in Düsseldorf

385
Rammstein Frontsänger Till Lindemann (r) feuert  auf der Bühne mit einem Flammenwerfer auf Band-Mitglied Christian Lorenz (l, im Feuer) während des Titels «Mein Teil».
Rammstein Frontsänger Till Lindemann (r) feuert auf der Bühne mit einem Flammenwerfer auf Band-Mitglied Christian Lorenz (l, im Feuer) während des Titels «Mein Teil». Foto: Malte Krudewig/dpa

Düsseldorf (dpa) – Beim ersten von zwei Auftritten in Nordrhein-Westfalen wurde die Berliner Band Rammstein am Samstag in Düsseldorf frenetisch umjubelt. Die fast 40.000 Fans in der ausverkauften Arena mussten bei hochsommerlichen Temperaturen wegen der Corona-Pandemie zwei Jahre auf die 2020 ausgefallenen Konzerte der Stadion-Tour durch Europa und Nordamerika warten.

Die Musiker um Sänger Till Lindemann (59) begeisterten die gut 40.000 Fans im ausverkauften Stadion mit ihrer Bühnenshow aus hartem Sound, Flammenwerfen, Böllern und Lichteffekten. Kurz vor Start des Konzerts hatte die Stadionregie das Dach der Arena geöffnet – von den Zuschauern bei der Hitze umjubelt.

Den Song «Deutschland» leitete die Band mit einem Intro aus DJ-Klängen und einem Sound ein, der an «Kraftwerk» erinnerte, die Pioniere der elektronischen Musik aus Düsseldorf. Für Sonntag ist ein weiteres Konzert in der Landeshauptstadt geplant.

Rammstein-Klassiker wie «Sonne», «Du hast» oder «Ich will» sorgen für Ekstase auf den Rängen und im Innenraum. Vier Lieder stammen vom Ende April veröffentlichten Erfolgsalbum «Zeit», das Rammstein vorübergehend auf Platz eins der Charts katapultierte. Neue Lieder wie «Zick Zack», «Armee der Tristen», «Adieu» und den Titelsong «Zeit» haben die Musiker in das rund zweistündige Programm mit 22 Titeln integriert.

Tourauftakt der Europa Stadion Tour 2022 war im Mai in Leipzig. Bis August sind noch 16 Konzerte in Europa geplant, dann folgen 12 Auftritte in Nordamerika.