Frauenkino im Weltspiegel: „Marie Curie“

34
Das Mettmanner Kino
Das Mettmanner Kino "Weltspiegel" auf der Düsseldorfer Straße. Foto: André Volkmann

Mettmann/Wülfrath. Karen Brinker und Franca Calvano, Gleichstellungsbeauftragte der Städte Mettmann und Wülfrath, laden wieder zum Frauenkino in den Mettmanner Weltspiegel ein. Am Mittwoch, 22. Juni, zeigen sie ab 20 Uhr den Film „Marie Curie – Elemente des Lebens “.

Der Verleih schreibt zum Inhalt des Films: Marie Curie, visionäre Wissenschaftlerin und zweifache Nobelpreisträgerin, entdeckte die Radioaktivität und ebnete den Weg zur Moderne. Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: In der akademischen Männerwelt der Universität Sorbonne hat Marie Sklodowska (Rosamund Pike) als Frau und auf Grund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit einen schweren Stand.

Allein der Wissenschaftler Pierre Curie (Sam Riley) ist fasziniert von ihrer Leidenschaft und Intelligenz und erkennt ihr Potenzial. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner, sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Für ihre bahnbrechenden Entdeckungen erhält Marie Curie als erste Frau 1903 gemeinsam mit Pierre den Nobelpreis für Physik. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie gibt nicht auf. Sie kämpft für ein selbstbestimmtes Leben und für ihre Forschung, deren ungeheure Auswirkungen sie nur erahnen kann und die das 20. Jahrhundert entscheidend prägen werden.

Ein Glas Sekt ist im Kino-Eintrittspreis von elf Euro enthalten. Karten gibt es im Mettmanner Weltspiegel oder online: kinomettmann.de.