Polizei stellt illegale Potenzmittel in Duisburg sicher

16

Duisburg (dpa/lnw) – Die Polizei hat in einem Container in Duisburg ein illegales Labor zur Produktion von Potenzmitteln entdeckt. Ein 48-Jähriger soll die Arzneimittel darin gefälscht und im Internet einen sechsstelligen Betrag mit ihnen eingenommen haben, wie die Polizei am Montag berichtete. Ein knappes Jahr lang habe der die Tabletten von Duisburg aus online verkauft.

Eine profane Verkehrskontrolle sei ihm schließlich zum Verhängnis geworden. In seinem Auto war den Beamten dabei eine Kiste mit diversen Tabletten und fünf Eimer mit Pulver aufgefallen. Er stelle pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel her, behauptete der Mann.

Die Analyse von Proben ergab jedoch, dass es sich um ein Potenzmittel handelt. Gegen dem mutmaßlichen Tabletten-Dealer wird nun strafrechtlich ermittelt.

Als die Polizei den Hinweis bekam, dass der Verdächtige trotz der Razzia in seinem Container weiter verkauft, seien auch seine Wohnung und eine Gaststätte in Oberhausen durchsucht worden: Auch dort habe der 48-Jährige Tabletten produziert. Erneut wurden Pulver und Maschinen sichergestellt.