Mordkommission ermittelt nach Messerattacke auf 17-Jährigen

8
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle.
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Bonn (dpa/lnw) – Nach einer Messerattacke auf einen 17-Jährigen in einem Vorort von Bonn ermittelt eine Mordkommission der Polizei. Der Jugendliche sei nach Erkenntnis der Ermittler inzwischen außer Lebensgefahr, teilte die Polizei in Bonn am Dienstag mit. Etwa 20 Personen hätten sich nach Zeugenangaben am Montagabend am Tatort aufgehalten, als der 17-Jährige von einem Kontrahenten mit einem Messer am Oberkörper verletzt worden sei. Die Ermittler haben nach eigenen Angaben Hinweise auf den Tatverdächtigen. Die Polizei war von Passanten gerufen worden, die sich vor Ort aufhielten.