Open-Air am Zeittunnel: Ein Wochenende lang Theater

35
Eine der Attraktionen der Stadt: Der Wülfrather Zeittunnel. Archivfoto: Hans-Joachim Kling
Eine der Attraktionen der Stadt: Der Wülfrather Zeittunnel. Archivfoto: Hans-Joachim Kling

Wülfrath. Von Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Juli, findet am Zeittunnel jeweils ab 18.30 Uhr eine Aufführung des „Dead Parrot Theatre“ auf der Open-Air-Bühne statt: die Komödie „Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch“.

Zum Inhalt des Stücks heißt es: Die Welt ist immer noch krank, aber frei hat hier niemand mehr. Doktor Jens und seine Kollegen von Station A38 haben wieder alle Hände voll zu tun. Zum einen ist die Liste der Patienten ein Who ist Who der menschlichen Totalausfälle: ein Geschäftsmann mit Virus auf der Festplatte, ein bulimisches Jungmodel, das schnell den nächsten Jet nach Mailand ergattern muss und eine Wrestlerin mit gebrochenem Arm. Andererseits hält eine mysteriöse Viruserkrankung die Welt in Atem: Corinna. Und wer ist der mysteriöse Toilettenpapierdieb, der auf der Station sein Unwesen treibt? Da wird gelacht, bis die Koronararterie platzt.

Der Zeittunnel bietet Getränke, Popcorn und Würstchen an und Vincento Rizzo sorgt mit selbstgemachtem Eis für Erfrischung.

Anmeldungen unter www.neanderticket.de. Die Tickets kosten 10 bzw. 13 Euro pro Person.