Nach sechs Jahren Gladbach: Bénes wechselt zum Hamburger SV

12
Fußbälle liegen im Tor.
Fußbälle liegen im Tor. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Mönchengladbach (dpa) – Nach insgesamt sechs Jahren und zwei halbjährigen Leihen verlässt Mittelfeldspieler László Bénes den Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach endgültig und wechselt zum Hamburger SV in die 2. Liga. Bei den Norddeutschen unterschrieb der Nationalspieler der Slowakei einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026, wie der HSV am Mittwoch bekanntgab.

Der 24-Jährige hatte im April 2017 für Furore gesorgt, als er bei seinem Startelf-Debüt gegen Hertha BSC gleich den Siegtreffer erzielte. In insgesamt 65 Pflichtspielen kam aber nur noch ein Pflichtspieltor dazu, beim 5:0 im Zweitrunden-Spiel des DFB-Pokals bei der SV Elversberg im Dezember 2020. In der Rückrunde der Spielzeit 2018/19 war Bénes an den Zweitligisten Holstein Kiel ausgeliehen, in der Saison 2020/21 an den Bundesligisten FC Augsburg.