Schutz vor Enkeltrick und Co.

39
Damit das Ersparte nicht in falsche Hände gerät. Es wird über die Maschen von Trickbetrügern aufgeklärt. Foto: Pixabay
Damit das Ersparte nicht in falsche Hände gerät. Es wird über die Maschen von Trickbetrügern aufgeklärt. Foto: Pixabay

Velbert. Am Montag, 27. Juni, ab 14 Uhr geht es im AWO-Stadtteiltreff an der Elberfelderstr. 21  in Velbert-Neviges um Betrugsmaschen und wie man sich davor schützen kann. Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung unter 0171-2054207 aber erforderlich (bis 23. Juni).

Mit falschen Tatsachen versuchen Trickbetrüger am Telefon oder an der Haustür an Bargeld oder Wertgegenstände von zumeist älteren Menschen zu kommen. Leider gibt es immer wieder neue Varianten des sogenannten „Enkeltricks“ und gerade Seniorinnen und Senioren werden immer wieder Opfer von Irrführungen und Trickdiebstahl.

Bei der Veranstaltung geht es darum, die Möglichkeiten des persönlichen Schutzes zu erkennen. Es gibt Antworten und Tipps für die persönliche Sicherheit. Organisiert wird das Ganze von der Bergische Diakonie in Zusammenarbeit mit dem AWO-Stadtteiltreff und der Kreispolizeibehörde Mettmann.