Neandertal: Führung durch Wildgehege und Museum

41
Tiere gibt es im Museum und anschließend auch im Wildgehege zu sehen. Foto: Neanderthal-Museum
Tiere gibt es im Museum und anschließend auch im Wildgehege zu sehen. Foto: Neanderthal-Museum

Mettmann. Am Freitag, 8. Juli, findet im Neandertal eine Führung zunächst durch die Sonderausstellung „Cats“ im Neanderthal-Museums sowie anschließend durch das Eiszeitliche Wildgehege statt. 

Im Sommer sind im Neandertal die wilden Tiere los. In einer spannenden dreistündigen Tour für die ganze Familie geht es mit Hegemeisterin Hanna Walter auf Expedition in die wilde Tierwelt der Vergangenheit. Die Tour startet im Neanderthal-Museum mit einer Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „CATS- Eiszeitliche Jäger“. Dort erwarten Besucher interessante Informationen rund um die ausgestorbenen Säbelzahnkatzen und viele Mitmachstationen.

Weiter geht es in das benachbarte Eiszeitliche Wildgehege. Hanna Walter weiß alles über die dort lebenden Tiere und kann viele Geschichten rund um die Lebensweise und das Verhalten ihrer Schützlinge erzählen. Der süße Nachwuchs der Tarpane und Auerochsen ist immer ein echtes Highlight. In dieser Führung bietet sich außerdem die besondere Gelegenheit, die Tiergehege zu betreten und mit einem Blick hinter die Kulissen ganz nah bei den Tieren zu sein.

Die Tour beginnt um 11 Uhr und läuft bis etwas 14 Uhr. Treffpunkt ist das Neanderthal-Museum.

Die Kosten betragen für Erwachsene 15 Euro, für Kinder 12 Euro. Familien erhalten 15 Prozent Rabatt. Tickets online buchbar im Web-Shop des Neanderthal-Museums unter: e-shop.neanderthal.de.