Justizminister: Schwerpunkt-Staatsanwalt für Umweltdelikte

18
Landesparteichefin Mona Neubaur sitzt mit Benjamin Limbach (l-r).
Landesparteichefin Mona Neubaur sitzt mit Benjamin Limbach (l-r). Foto: Fabian Strauch/dpa/Archivbild

Bielefeld (dpa/lnw) – Benjamin Limbach, designierter neuer Landesjustizminister in Nordrhein-Westfalen, will eine Schwerpunktstaatsanwaltschaft für Umweltdelikte einrichten. Das kündigte der Verwaltungsexperte am Samstag beim Landesparteitag der Grünen in Bielefeld an.

Limbach ist derzeit Präsident der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung. Stimmen die Delegierten dem Koalitionsvertrag zwischen CDU und Grünen zu, soll Limbach das Justizministerium führen. Staatsanwälte mit besonderen Schwerpunkten gibt es in NRW zum Beispiel für Wirtschaftskriminalität oder Cyberkriminalität. Die Grünen fordern seit Jahren, auch Umweltdelikte gezielter zu verfolgen.