Supermarkt-Überfall: Polizei nimmt mutmaßliche Täter fest

12
Eine geschlossene Pforte in einer Justizvollzugsanstalt.
Eine geschlossene Pforte in einer Justizvollzugsanstalt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

Hagen (dpa/lnw) – Drei junge Männer sitzen nach einem Raubüberfall auf einen Supermarkt in Hagen in Untersuchungshaft. Sie sollen für mehrere ähnliche Taten in letzter Zeit verantwortlich sein, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Am Freitagabend hatten zwei maskierte Männer kurz vor Ladenschluss in dem Markt im Stadtteil Boele mit einem Messer gedroht und Geld gefordert. Sie flüchteten zunächst, ein 23 Jahre alter Tatverdächtiger wurde laut Polizei aber kurz darauf festgenommen. Am Samstag nahmen Ermittler dann die beiden anderen Männer im Alter von 20 und 23 Jahren fest.

Ob einer der beiden auch beim Überfall am Freitagabend beteiligt war, blieb zunächst unklar. Die drei stehen Polizeiangaben zufolge schon länger im Verdacht, in den vergangenen Wochen mehrere Raubüberfälle begangen zu haben.