Drei Verletzte bei Kellerbrand in Gelsenkirchen

20
Ein Rettungswagen ist mit Blaulicht im Einsatz.
Ein Rettungswagen ist mit Blaulicht im Einsatz. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Gelsenkirchen (dpa/lnw) – Nach einem Kellerbrand in Gelsenkirchen mussten drei Personen mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung in Krankenhäuser gebracht werden. Wie die Feuerwehr in der Nacht zum Dienstag mitteilte, sei der Rauch von brennendem Unrat im Keller ausgegangen, der von einem Atemschutztrupp gelöscht wurde. Bei dem Brand waren 34 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Polizei ermittelt zur Brandursache.