Automat gesprengt: Anwohner aus dem Schlaf gerissen

87
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Hilden. Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen laut Polizei in Hilden einen Zigarettenautomaten an der Kalstert gesprengt. Die Behörde sucht nach Zeugen.

„Mehrere Anwohner wurden gegen 3 Uhr von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen“, berichtet die Polizei zu dem nächtlichen Vorfall. Sie bemerkten den zerstörten Zigarettenautomat an der Kalstert (Einmündung Noldeweg) und riefen die Polizei.

„Bislang unbekannte Tatverdächtige hatten eine Sprengung des Automaten herbeigeführt und Bargeld aus diesem entwendet“, hieß es. Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Zeugen gab an, im Umfeld des Tatortes drei dunkel gekleidete Personen gesehen zu haben. Die Unbekannten sollen auf E-Bikes unterwegs gewesen sein und Sturmhauben getragen haben. Eines der E-Bikes soll schwarz gewesen sein und orangefarbene Akzente gehabt haben. Eine der drei Personen soll einen Rucksack getragen haben. Das Trio fuhr schnell in Richtung Ohligser Straße.

Die Polizei in Hilden fragt: Wer hat weitere Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise zu den möglicherweise tatverdächtigen Personen geben? Die Wache ist jederzeit unter der Nummer 02103 898-6410 erreichbar.