Unfall mit Fahrerflucht in Monheim: 3.000 Euro Schaden

193
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Monheim am Rhein. Am nächtlich Morgen des 29. Juni ist es laut Polizei in der Zeit von 1 bis 8 Uhr an der Tegeler Straße zu einer Unfallflucht gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, parkte ein weißer Subaru WRX mit Mettmanner Kennzeichen (ME-)  in Höhe des Hauses Nummer 13 am rechten Fahrbahnrand. In dieser Zeit sei der geparkte Suzuki im linken Heckbereich angefahren und dabei erheblich beschädigt worden.

„Allein der Karosserie- und Lackschaden am linken hinteren Kotflügel und am linken Rücklicht des WRX beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 3.000 Euro“, hieß es. Dessen ungeachtet habe sich der noch unbekannte Verursacher mit seinem sicherlich ebenfalls beschädigten Fahrzeug unerlaubt vom Unfallort entfernt, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 9594 6350, jederzeit entgegen.