Transfer-Coup: TVD Velbert holt Mittelfeldmann von Sportfreunden Lotte

88
Freude über die Neuverpflichtung: Vereinsvorsitzender André Grimmert, Timo Brauer, Cheftrainer Marcel Bastians und der sportliche Leiter Michael Kirschner. Foto: TVD Velbert
Freude über die Neuverpflichtung: Vereinsvorsitzender André Grimmert, Timo Brauer, Cheftrainer Marcel Bastians und der sportliche Leiter Michael Kirschner. Foto: TVD Velbert

Velbert. Nach zuletzt einigen jungen Spielern hat sich der Oberligist TVD Velbert nun dem erfahrenen 32-jährigen Timo Brauer verstärkt. Er spielte zuletzt drei Jahre lang bei den Sportfreunden Lotte.

Timo Brauer wird im defensiven zentralen Mittelfeld spielen. Wie der TVD Velbert zu dem Transfer mitteilt ,sei der 32-Jährige „schon immer in seinen Clubs Führungsspieler“ gewesen. Nach solch einer Verstärkung habe man für die neue Saison gesucht.

Über die letzte Jungendstation der A-Jugend-Bundesliga von Schalke 04 ging Brauer zu RW Essen II in die NRW-Liga, von wo er anschließend in den Regionalligakader der ersten Mannschaft von RW Essen aufgestiegen ist. Nach vier Jahren in Essen, wechselte er in die dritte Liga zu Alemannia Aachen und absolvierte dort 28 Spiele in der Saison und kam über den Regionalligisten Hamburger SV II nach Österreich in die dortige Bundesliga zum SV Gröding – dort brachte der 32-jährige Mittelfeldmann es in zwei Jahren auf 64 Einsätze als Stammspieler.

Der Weg zurück nach Deutschland führte ihn zur alten Liebe in das Ruhrgebiet: zu RW Essen. Dort spielte Brauer drei Jahre, wechselte dann zu den Sportfreunden Lotte. Insgesamt kommt Timo Brauer neben seinen Drittligaspielen sowie Einsätzen in der Österreichischen Bundesliga somit auch auf über 260 Regionalligaspiele.

Vorstand um Andre Grimmert, Sportlicher Leiter Michael Kirschner und das Trainerteam um Cheftrainer Marcel Bastians, freuen sich auf eine „absolute Verstärkung“ – offenbar nicht nur auf dem Platz: Brauer hätte auch in den „persönlichen Gesprächen menschlich sehr überzeugt“, hieß es.

Zuvor hatte der TVD Velbert mit David Glavas (18) und Paul Scalet (19) zwei junge Spieler verpflichtet, die den Verein im defensiven Bereich verstärken sollen. Der in Mettmann geborene und wohnende David Glavas kommt aus der U19 der SG Unterrath, wo er beim Niederrheinligisten Kapitän war und dort im defensiven Zentrum in 14 Spielen auf sieben Tore und neun Assists kam. Als rechter Innenverteidiger- und Außenverteidiger kommt Paul Scalet in den Kader. Der Velberter spielte seit der C-Jugend bei Fortuna Düsseldorf und war dort bis zur Winterpause im Einsatz.

Kai Schwertfeger (33) wird zudem weiter als Co-Trainer tätig sein. Er ergänzt mit Co-Trainer Markus Braasch und Torwarttrainer Dustin Paczulla den Stab von Cheftrainer Marcel Bastians.

Marcel Bastians mit David Glavas und Paul Scalet. Foto: TVD
Marcel Bastians mit David Glavas und Paul Scalet. Foto: TVD