Kunsthaus in Mettmann: Jury zeichnet Werke aus

49
Die Jurypreis-Gewinnerin Petra Richter-Rose (l.) mit Monika Kißling und Henrik Wischnewski. Foto: Kunsthaus
Die Jurypreis-Gewinnerin Petra Richter-Rose (l.) mit Monika Kißling und Henrik Wischnewski. Foto: Kunsthaus

Mettmann. Die diesjährige Ausstellung „MEopenArt“ des Kunsthauses Mettmann hatte über 350 Besucher angelockt.  

Ein „großer Erfolg“ sei die diesjährige Kunstausstellung gewesen, freuen sich die Kunsthaus-Vorsitzende Monika Kißling und der Kurator der „MEopenArt“ Lothar Weuthen. Über 350 Besucher haben sich die Werke angeschaut, die unter dem Motto „Sich Verlieren“ standen.

Der jurierten Ausstellung bescheinigen die Organisatoren einen sehr hohen Aufmerksamkeitswert, eben aufgrund des besonderen Themas: Demenz.

Drei Preise hat die Jury vergeben, das Publikum wählte zudem drei weitere Werke zu diesjährigen Preisträgern.

Die Gewinnerinnen der Jurypreise:
1. Preis: Petra Richter-Rose
2. Preis: Renate Hunstock
3. Preis: Martina Chardin

Die Gewinnerinnen der Publikumspreise:
1. Preis: Angelika Lorenz
2. Preis: Susann Bürger
3. Preis: Elisabeth Voß

Im Mettmanner Kunsthaus startet am 5. August die Ausstellung „Natur“ von vier Vereinsmitgliedern. zu sehen gibt es dann bis zum 21. August Fauna, Flora und Menschenbilder, um die Schönheit der Natur künstlerisch zu feiern. Informationen unter www.kunsthaus-me.de.