Wuppertal: Unterstützung für die Junior-Uni auch aus Velbert

54
Freude über die Unterstützung bei Annika Spathmann, Maximilian Bode, Ariane Staab, André Bovenkamp, Michael Schwunk, Stefan Hellhake und Michael Vitz. Foto: VBU
Freude über die Unterstützung bei Annika Spathmann, Maximilian Bode, Ariane Staab, André Bovenkamp, Michael Schwunk, Stefan Hellhake und Michael Vitz. Foto: VBU

Wuppertal. Der Arbeitgeberverband der Metallindustrie von Wuppertal und Niederberg wird weiterhin langfristig in einem erheblichen Umfang die Junior-Uni in Wuppertal
unterstützen.

Die Junior-Uni in Wuppertal ist ein Erfolgsmodell auch dank der Unterstützung verschiedener Sponsoren im gesamten Bergischen Land. Der Vorstand des Arbeitgeberverbandes Wuppertal und Niederberg, vertreten durch Michael Vitz, Firma Johann Vitz; André Bovenkamp, Firma Huehoco, und Maximilian Bode, Firma Vorwerk,
haben sich vor Ort die einzelnen Lehrgänge der Junior-Uni angeschaut.

Vitz erklärte hierzu: „Es ist wichtig, dass wir gerade unseren Nachwuchs schon frühzeitig an
naturwissenschaftliche Aufgabenstellungen heranführen.“ Nirgends könne „das Feuer“
zum Forschen und Entwickeln besser geweckt werden, so der Vorsitzende des
Arbeitgeberverbandes.

Der Arbeitgeberverband von Wuppertal und Niederberg hat daher beschlossen, in einem erheblichen Umfang für weitere fünf Jahre die Junior-Uni am Standort in Wuppertal zu unterstützen. Die Junior-Uni ist eine Bergische Einrichtung weit über die Grenzen der Stadt hinaus. Es wurde daher vereinbart, auch eine Kooperation mit der Gemeinschaftslehrwerkstatt in Velbert einzugehen. So soll gerade auch den Unternehmen in Niederberg mit Kooperationen ermöglicht werden, schon frühzeitig ihrem Nachwuchs das interessante Feld der Junior-Uni vorzustellen.