Bürgerbusverein: Fahrer in Sicherheit geschult

59
Mehrere Fahrerinnen und Fahrer haben sich in Sicherheitsaspekten schulen lassen. Foto: Verein
Mehrere Fahrerinnen und Fahrer haben sich in Sicherheitsaspekten schulen lassen. Foto: Verein

Velbert. Mehrere Fahrerinnen und Fahrer des Bürgerbusvereines Neviges/Tönisheide haben an einem Fahrsicherheitstraining bei der Verkehrswacht in Essen teilgenommen.

Bei dem ganztägigen Seminar ging es für die Bürgerbusfahrer unter anderem um die richtige Sitzposition, die Höhe der Kopfstützen oder die richtige Reifenwahl. Bei einem praktischen Teil standen Slalomfahren, das richtige Bremsverhalten auf trockenem und nasse Asphalt oder das Bremsen und Ausweichen bei plötzlich auftretenden Hindernissen auf dem Programm. Die Kursleiterin der Verkehrswacht Essen führte durch das Trainingsprogramm.

„Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sehr viele Erkenntnisse für ihren Verkehrsalltag mitnehmen und auch der Spaß kam nicht zu kurz“, schreibt der Bürgerbusverein. „Auch wenn die Übungen eher für das Verhalten in Extremsituationen gedacht waren, die beim Fahren des Bürgerbusses eher selten auftreten, sind die erworbenen Kenntnisse auch für den Bürgerbusbetrieb hilfreich, so dass sich die Fahrgäste auch weiterhin auf gut ausgebildete Fahrerinnen und Fahrer verlassen können“.