Mettmann: Skoda beschädigt und geflüchtet

68
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Mettmann. Am Mittwoch, 29. Juni, ist es nach Angaben der Kreispolizei in der Zeit zwischen 5.40 und 11 Uhr an der Berliner Straße zu einer Unfallflucht gekommen.

Laut Polizei stand dort ein weißer Skoda Praktik mit Ennepetaler Kennzeichen (EN-) auf einem markierten Parkstreifen in Höhe der Hausnummer 38H am rechten Fahrbahnrand.

„In dieser Zeit wurde der weiße Lieferwagen von einem bislang noch unbekannten anderen Fahrzeug, wahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken vor dem Skoda, im Frontbereich angefahren“, hieß es. Beschädigt wurden die Frontschürze, der Kotflügel und die linken Frontscheinwerfer des Wagens. Den Schaden gibt die Polizei mit rund 1.500 Euro an.

Der noch unbekannte Verursacher habe sich unerlaubt vom Unfallort entfernt, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982 6250, jederzeit entgegen.