Pflegedienst bewahrt Seniorin vor falschem Schwiegersohn

13
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort.
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Oberhausen (dpa/lnw) – Die Mitarbeiterin eines Pflegedienstes hat eine 85-Jährige davor bewahrt, einem Betrüger 20.000 Euro zu geben. Die 28-Jährige sei am Dienstagnachmittag in die Wohnung in Oberhausen gekommen und habe mitbekommen, dass die Seniorin angeregt telefonierte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Nach dem Telefonat habe die 85-Jährige erzählt, dass ihr Schwiegersohn in Schwierigkeiten stecke und dringend 20.000 Euro brauche. Die Pflegedienst-Mitarbeiterin wurde misstrauisch und alarmierte die Polizei. Die Beamten hätten dann dafür gesorgt, dass die Frau ihr Geld zurück auf die Bank bringt.