Zahl der Scheidungen sinkt: Das «verflixte sechste Jahr»

31
Ein Ehering lieg auf einem Gerichtsbeschluss über eine Scheidung.
Ein Ehering lieg auf einem Gerichtsbeschluss über eine Scheidung. Foto: Franz-Peter Tschauner/dpa

Düsseldorf (dpa/lnw) – Die Zahl der Scheidungen ist in Nordrhein-Westfalen 2021 weiter zurückgegangen. Sie liegt mit 31.891 auf dem niedrigsten Stand seit 40 Jahren, wie das Statistische Landesamt IT.NRW am Mittwoch mitteilte. Mit 1736 Verfahren seien dabei die meisten Scheidungen nach sechs Ehejahren (5,4 Prozent) erfolgt, teilten die Statistiker mit. Im Schnitt hätten die im Jahr 2021 geschiedenen Ehen in NRW 14,7 Jahre gehalten. Die Initiative zum Scheidungsverfahren ging 2021 in mehr als der Hälfte der Fälle (52,4 Prozent) von der Frau aus. 29.562 Kinder waren 2021 von Scheidungen ihrer Eltern betroffen – etwas mehr als im Vorjahr.