Balkonbrand in Heiligenhaus: 100.000 Euro Sachschaden, keine Verletzten

2528
Die Flammen schlugen vom Balkon aus dem vierten Stock des Mehrfamilienhauses. Foto: Polizei

Heiligenhaus. In der Nacht zu Freitag, 8. Juli, hat es in Heiligenhaus einen Brand auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses gegeben. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die an den Balkon angrenzende Wohnung brannte komplett aus. Foto: Polizei

Laut Polizeibericht hatten gegen 2.40 Uhr Bewohner eines neunstöckigen Mehrfamilienhauses am Werkerhofplatz die Feuerwehr alarmiert, weil ein Balkon im vierten Obergeschoss in Flammen stand.

Die Feuerwehr stellte vor Ort fest, dass sich niemand in der zum Balkon gehörenden Wohnung befand. Zur Sicherheit wurden jedoch alle Bewohner der anderen Wohnungen auf der Etage ins Freie gebracht.

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen, obwohl das Feuer, das vermutlich auf dem Balkon ausgebrochen war, bereits bis in das Wohnzimmer der Wohnung durchgedrungen war.

Nach Abschluss der Löscharbeiten leitete die Polizei erste Ermittlungen ein. Eine eindeutige Brandursache konnte dabei jedoch nicht ermittelt werden. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung ergaben sich laut Polizei aber nicht.

Laut Polizei wurden Balkon und Wohnung erheblich beschädigt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich demanch auf rund 100.000 Euro.

Die Wohnung ist vorerst nicht mehr bewohnbar, andere Wohnungen sind aber nicht betroffen, meldet die Polizei weiter. Auch die Statik des Hauses und des Balkons wurden demnach nicht beeinträchtigt. Verletzt wurde niemand, so die Polizei. Der Bewohner der Wohnung sei über den Schadensfall in Kenntnis gesetzt worden.

Für die Dauer der Löscharbeiten wurden die Königsberger Straße, der Werkerhofplatz und die Stettiner Straße gesperrt. Wer Angaben zur möglichen Brandursache tätigen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei in Heiligenhaus unter 02056/ 9312-6150 in Verbindung zu setzen.