Newsletter: Fassungslosigkeit

556
Newsletter Nachrichten Lokalnachrichten Kreis Mettmann.

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir haben uns in dieser Woche entschieden, dem Thema Schockanrufe einen Platz auf der Titelseite einzuräumen. Das sind die Vorgänge, mit denen Betrüger am Telefon vornehmlich ältere Menschen abzocken. Sie geben vor, von der Polizei zu sein und helfen zu wollen, um dann abzukassieren. Von Menschen, die sie in Angst und Schrecken versetzt haben mit Nachrichten, was den Liebsten angeblich Schlimmes widerfahren ist. Natürlich stimmt nichts davon, aber am Ende sind Geld, Wertgegenstände und Schmuck weg. In Fällen wie in dieser Woche „in fünfstelliger Höhe“, wie die Polizei schreibt. Also irgendwas zwischen 10.000 und 99.000 Euro. Unfassbar. Zurück bleibt nicht nur der finanzielle Schaden, sondern sicherlich auch eine unvorstellbar große Scham, wenn die Menschen erkennen, dass und wie sie reingelegt worden sind. Diese Masche ist so empörend niederträchtig oder, verzeihen Sie bitte: einfach zum Kotzen. Andererseits fragen wir uns immer wieder: Wie kann das sein, dass immer noch Menschen darauf reinfallen und, wie bei einem Fall in dieser Woche, den Tätern die Sachen auch noch bis nach Koblenz bringen.  In unserer Fassungslosigkeit haben wir uns dafür entschieden, das Thema groß auf der Titelseite zu machen, um die Nachricht wirklich bis ins letzte Wohnzimmer, die letzte Küche zu bringen. Vielleicht können wir so einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass die Verbrecher nicht noch mehr alte Menschen in Not, Scham und Verzweiflung treiben. Über die aktuellen Fälle berichten wir auch hier: https://supertipp-online.de/2022/07/06/schock-am-telefon-wieder-senioren-um-tausende-betrogen/Wer hätte gedacht, dass die biertrinkenden Nordrhein-Westfalen einmal zu Weinliebhaberinnen und -liebhabern werden? In den vergangenen Jahren sind es immer mehr Weinfeste geworden, die in unserer Region veranstaltet werden. Winzer haben erkannt: Lasst uns doch dahinfahren, wo die Menschen sind. Denn auf so einem Weinfest in Mettmann beispielsweise sind an einem Wochenende Tausende von Besuchern, viel mehr als beispielsweise bei einem Weinfest in einem Dorf an der Nahe. Ein paar Bilder aus Mettmann haben wir hier: https://supertipp-online.de/2022/07/02/mettmann-feiert-den-weinsommer/Und an diesem Wochenende geht es dann in Heiligenhaus weiter. Für all diejenigen, die noch Kapazitäten frei haben, hier steht, was Sie in Heiligenhaus erwartet: https://supertipp-online.de/2022/07/04/weinfest-in-heiligenhaus-2/. Velbert ist mit seinem Weinfest übrigens erst im August an der Reihe. Ein Weinfest gab es auch mal in Wülfrath, das ist aber schon sehr lange her. Dafür lädt die Interessengemeinschaft „Wülfrath pro“ jetzt zu einem „Karibischen Abend“ ein. Hier gibt es Cocktails statt Wein: https://supertipp-online.de/2022/07/08/karibischer-abend-in-der-wuelfrather-innenstadt/Es ist also durchaus eine Menge los in den Ferien. Der Sommer macht an diesem Wochenende mal eine Pause bei Höchsttemperaturen um die 20 Grad. Da können wir alle uns ein wenig erholen, ausgiebig im Super Tipp blättern und uns auf die nächste heiße Runde in der kommenden Woche vorbereiten. Wir wünschen gute Lektüre und ein angenehmes Wochenende!

Hans-Joachim KlingRedaktionsleitung

Jetzt kostenlos den Newsletter abonnieren:

Melden Sie sich beim Super Tipp Newsletter an und erhalten Sie wöchentlich eine Zusammenfassung der wichtigsten Meldungen.