Online-Antrag: Förderung von Dach- und Fassadenbegrünung

28
Die Stadt Erkrath fördert seit Mai 2021 die Dach- und Fassadenbegrünung von privaten und gewerblichen Immobilien mit bis zu 50 Prozent. Foto: Bundesverband Gebäudegrün
Die Stadt Erkrath fördert seit Mai 2021 die Dach- und Fassadenbegrünung von privaten und gewerblichen Immobilien mit bis zu 50 Prozent. Foto: Bundesverband Gebäudegrün

Erkrath. Die Stadt Erkrath fördert seit Mai 2021 die Dach- und Fassadenbegrünung von privaten und gewerblichen Immobilien mit bis zu 50 Prozent. Seit Juli kann nun auch online über das Serviceportal der Stadt Erkrath ein Förderantrag gestellt werden.

Alle Interessierten finden die wichtigsten Informationen, die Förderrichtlinie sowie den Förderantrag auf der Homepage der Stadt Erkrath unter www.erkrath.de/dachbegruenung. Ansprechperson bei Fragen zum Förderprogramm ist Klimaschutzmanagerin Lena Brümmer unter 0211 2407 6114 oder per E-Mail an lena.bruemmer@erkrath.de.

Einen weiteren Beitrag zum Klima leistet die Stadt bei der Erhebung der Niederschlagswassergebühren durch die Berücksichtigung von wasserdurchlässigen Grundstücksflächen wie beispielsweise Schotter, Kies, Splitt, Rasengittersteine, Rasenfugenpflaster mit Fugen kleiner als drei Zentimeter, Porenpflaster oder Gründächer mit geschlossener Pflanzendecke. Solche Flächen werden auf Antrag beim städtischen Abwasserbetrieb bei der Gebührenerhebung auf 50 Prozent der Fläche reduziert. Die dafür notwendige, durch den Rat der Stadt Erkrath beschlossene Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung wird zum 1. August 2022 gültig.

Die Verbraucherzentrale NRW bietet jeden ersten Mittwoch im Monat ein kostenloses Online-Seminar zu Begrünungsmaßnahmen. Das Projekt „Mehr Grün am Haus“ informiert zur Dach- und Fassadenbegrünung, der Entsiegelung von Vorgärten oder wie man Regenwasser rund ums Haus gezielt steuert und nutzt. Gleichzeitig sollen die Vorträge zur Umsetzung motivieren und Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer befähigen, in Zeiten von stark ausgelasteten Fachbetrieben selbst tätig zu werden. Infos zu den jeweiligen Themen und die Anmeldung finden alle Interessierten unter www.mehrgruenamhaus.de.