Geldautomat in Duisburg gesprengt: Tatverdächtige flüchten

18
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Symbolbild

Duisburg (dpa/lnw) – In der Nacht auf Dienstag ist in Duisburg-Aldenrade ein Geldautomat gesprengt worden. Wie die Polizei mitteilte, war es zu der Sprengung im Vorraum einer Bankfiliale gekommen. Es entstand ein erheblicher Sachschaden. Über die genaue Höhe der Beute konnten die Beamten zunächst keine Angaben machen. Zeugen hatten zum Tatzeitpunkt drei Menschen im Bankgebäude beobachtet. Die Tatverdächtigen sollen nach der Sprengung mit einem weißen Transporter und einem roten Motorroller geflüchtet sein. Die Ermittlungen dauerten an.