Sonne und bis zu 30 Grad in NRW

19
Eine Hummel sammelt Nektar im Lavendel.
Eine Hummel sammelt Nektar im Lavendel. Foto: Federico Gambarini/dpa/Symbolbild

Offenbach (dpa/lnw) – Die Menschen in Nordrhein-Westfalen können sich zur Wochenmitte hin auf meist heiteres Wetter einstellen. Am Mittwoch werden die sommerlichen Aussichten nur von durchziehenden Wolkenfeldern und örtlichen Schauern getrübt, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag mitteilte. Mit Regen sei nur selten zu rechnen. Die Temperaturen steigen auf 27 bis 30 Grad. Besonders warm wird es im Süden.

Die Nacht zum Donnerstag wird wechselnd bis stark bewölkt. Vor allem im Süden sind Schauer möglich, im Norden bleibt es trocken. Die Tiefstwerte liegen bei 16 Grad am Rhein und 10 Grad im Norden und im Bergland.

Am Donnerstag scheint häufig die Sonne, nur ab und an ziehen Wolken auf. Bei Werten von 23 bis 27 Grad bleibt es trocken. Im Bergland werden noch 21 Grad erreicht.