Spiel- und Grünanlage „Am weißen Stein“ wird saniert

55
Lädt nicht mehr zum Spielen ein: der Sandkasten in der Grünanlage
Lädt nicht mehr zum Spielen ein: der Sandkasten in der Grünanlage "Am weißen Stein". Die Bagger (im Hintergrund) stehen aber schon bereit, um bald die Arbeiten zur Sanierung des Platzes aufzunehmen. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Die beliebte Grünanlage „Am weißen Stein“ in Velbert-Mitte wird neugestaltet. Für insgesamt 145.000 Euro werden neue Spielgeräte aufgestellt sowie Bäume, Sträucher und Staudenbeete gepflanzt. Das berichtet die Stadtverwaltung.

„In der Grünanlage werden Spiel und Spaß mit ökologischer Nachhaltigkeit vereint“, so Dennis Schieferstein von den Technischen Betrieben (TBV), der die Planungen für die Anlage erstellt hat. Für die Umsetzung rückt das Team des Garten- und Landschaftsbaus Buran Jonuzi aus Wuppertal an. Sie haben den Zuschlag für die Maßnahme erhalten, die zu 80 Prozent über Städtebaufördermittel des Landes finanziert wird.

„Damit das Regenwasser gut versickern kann, wird eine wassergebundene Wegedecke durch die Anlage gezogen“, erläutert Schieferstein. Für eine angenehme Aufenthaltsqualität werden  Bänke aufgestellt. Neue Spielgeräte, darunter ein großes Klettergerüst und Wipptiere, sind ebenfalls geplant.

Voraussichtlich im kommenden Herbst wird die Fläche wieder freigegeben. Die Kosten für die Arbeiten liegen bei 145.000 Euro, wovon die TBV 29.000 Euro übernehmen.