Mann verletzt 23-Jährigen lebensgefährlich mit einer Flasche

18
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei».
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei». Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Meerbusch (dpa/lnw) – Nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in der Düsseldorfer Stadtbahn sucht die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes nach dem flüchtigen Täter. Auf der Fahrt in der U76 in Richtung Krefeld habe der Mann einem 23-Jährigen ersten Erkenntnissen zufolge am frühen Mittwochmorgen mit einer Flasche lebensgefährliche Verletzungen zugefügt. Der 23-Jährige kam ins Krankenhaus, sein Zustand stabilisierte sich, wie die Polizei mitteilte. Der Tatverdächtige sei an der Haltestelle Landsknecht in Meerbusch-Büderich ausgestiegen. Die Hintergründe der Tat sind bisher unklar.