Mann greift Bekannte mit Schwert an

9
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Oberhausen (dpa/lnw) – Ein 27 Jahre alter Mann soll in Oberhausen seine Bekannte mit einem Schwert angegriffen, geschlagen und gewürgt haben. Am Mittwochvormittag hätten Anwohner die Polizei alarmiert, weil eine Frau im Hausflur des Mehrfamilienhauses laut um Hilfe gerufen habe. Die 26-Jährige habe gesagt, dass ihr Bekannter sie unvermittelt mit einem Schwert angegriffen, mit der Faust geschlagen und sie am Hals gewürgt habe, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Die Frau hatte bei dem Mann übernachtet und soll bereits am frühen Morgen noch im Schlaf von ihm mit Gegenständen beworfen worden sein. Bei dem Angriff mit dem Schwert sei die Frau am Bein verletzt worden. Den Angaben zufolge zündete der Mann den Fußboden vor dem Badezimmer an, während die Frau sich darin aufhielt. Dann sei er hereingestürmt, habe ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen und sie gewürgt. Die 26-Jährige rannte in den Hausflur und schrie um Hilfe.

Der Verdächtige sei polizeilich bekannt und zahlreiche Male wegen Rohheits- und Drogendelikten in Erscheinung getreten. Beamte nahmen ihn am Nachmittag fest. In seiner Wohnung stellten die Ermittler die mutmaßliche Tatwaffe, ein Schwert, sowie eine größere Menge Drogen sicher, wie es weiter hieß.