Ratingens Umweltdezernent packt mit an

60
Professor Bert Wagener (links) unterstützt Wazo Mpuraniere beim Schreddern von Ästen, hier auf der Homberger Straße. Foto: Stadt Ratingen
Professor Bert Wagener (links) unterstützt Wazo Mpuraniere beim Schreddern von Ästen, hier auf der Homberger Straße. Foto: Stadt Ratingen

Ratingen. Die Kommunalen Dienste konnten am Dienstag und Mittwoch einen besonderen „Kollegen“ in ihren Reihen begrüßen: Der für ihren Bereich zuständige, neue Dezernent Professor Bert Wagener wollte sein Amt einmal in Aktion erleben und hatte sich zur Mitarbeit im gewerblichen Bereich angemeldet.

Zunächst war der Umweltdezernent mit Mitarbeitern der Abteilung Stadtgrün unterwegs. Er verschaffte sich einen Einblick in die Arbeitsabläufe einer Baumkontrolle und begleitete eine Baumpflege-Kolonne, die er beim Schreddern von Ästen tatkräftig unterstützte. Schließlich besuchte Bert Wagener noch mit einer Grünkolonne den Poensgenpark und ließ sich die Pflegearbeiten vor Ort erläutern.

Am Tag zwei ging es für den „Hospitanten“ zum Zentralmateriallager nach Tiefenbroich und zum Pumpwerk an der Dechenstraße, um die dortigen Betriebsabläufe kennenzulernen. Wagener: „Mir ist es ganz wichtig, die Abläufe hautnah mitzuerleben. Schließlich handelt es sich um Aufgaben, die bei den Ratingern unmittelbar ankommen und einen besonderen Stellenwert haben. Die Eindrücke sind sehr aufschlussreich und werden meine Arbeiten nachhaltig beeinflussen.“