Hilden: Polizei hofft auf Hinweise nach Unfallflucht mit Totalschaden

324
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Hilden. Die Polizei ermittelt weiterhin zu einer Unfallflucht, die sich am Morgen des 27. Juni an der Baustraße in Hilden ereignet hatte.

Gegen 3.20 Uhr kam es laut Polizei am Montag, 27. Juni, auf der Baustraße zu dem Vorfall. Anwohner wurden durch das Geräusch laut quietschender Reifen und einem Unfallgeräusch geweckt.

„Bei der Suche nach der Ursache fand man einen silbergrauen PKW Opel Corsa mit Oberhausener Kennzeichen (OB-), der am Abend zuvor in einer Parkbucht am Straßenrand, in Höhe des Hauses Nr. 6 und nur wenige Meter von der Einmündung Richrather Straße entfernt, ordnungsgemäß geparkt worden war“, hieß es. „Dieser Opel war von einem unbekannten anderen Fahrzeug mit so großer Wucht angefahren worden, dass der Corsa bis auf den Gehweg schleuderte“.

Der Opel erlitt einen Totalschaden – die Polizei schätzt die Summe auf 15.000 Euro.

„Dessen ungeachtet war das verursachende Fahrzeug, scheinbar ungesehen, einfach weitergefahren, obwohl auch dieses erhebliche Schäden davongetragen haben muss“, so die Behörde. Am Unfallort fanden die Beamten Fahrzeugtrümmer und blaue Lackreste.

Die von der Polizei dokumentierten Unfall- und Schleuderspuren auf der Fahrbahn dokumentieren, dass der später flüchtige Unfallwagen mit hoher Geschwindigkeit von der Richrather Straße in die Baustraße gelenkt worden war, als der Fahrer oder die Fahrerin die Kontrolle über den Wagen verlor und gegen den Corsa prallte.

Polizeiliche Ermittlungen, auch bei Kfz-Werkstätten und im Fahrzeugteile-Handel, dauern aktuell weiter an. Die Behörde hofft zudem auf sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, etwa zu einem beschädigten blauen Wagen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 898 6410, jederzeit entgegen.