Sammer über FCB: «Jede neue Konstellation braucht Zeit»

11
Matthias Sammer spricht während eines Interviews.
Matthias Sammer spricht während eines Interviews. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Düsseldorf (dpa) – Matthias Sammer kontert die allgemeine Kritik an Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic und Vorstandschef Oliver Kahn, wonach dem Führungs-Duo des Fußball-Rekordmeisters Führungsschwäche unterstellt wird. «Ich möchte nicht beurteilen, wie dort gearbeitet wird. Was ich aber weiß: Jede neue Konstellation braucht Zeit, sich einzuarbeiten sich zu stabilisieren, um ein Miteinander zu erreichen», sagte der Berater vom Ligakonkurrenten Borussia Dortmund am Sonntag dem TV-Sender Bild. Zwischen 2012 und 2016 war Sammer selbst als Sportvorstand beim Rekordmeister tätig. 

Den Wechsel und die Veränderung in der Führungsriege nach dem Ausscheiden von Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge «trotzdem relativ reibungslos hinzubekommen, ist eine Meisterleistung. Uli und Karl-Heinz haben den Verein über Jahrzehnte geprägt, der Verein konnte sich in diesen Jahren entwickeln. Zwangsläufig wird das dann mit den Nachfolgern in Verbindung gebracht, und die müssen sofort funktionieren und dürfen nicht schwächeln».