Schwimmer im Rhein kollidiert fast mit Schiff

20
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei».
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei». Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Wesel (dpa/lnw) – Ein Schwimmer im Rhein bei Wesel hat am Samstag für einen größeren Rettungseinsatz gesorgt. Zeugen hatten gesehen, wie der Mann fast mit einem Schiff kollidiert war, wie die Polizei in der Nacht zum Sonntag mitteilte. Als er das gegenüberliegende Ufer erreichte, wurde der Schwimmer von den Rettungskräften eines herbeigerufenen Hubschraubers angesprochen. Der Mann lehnte deren Hilfe jedoch ab und entfernte sich nur mit Badehose bekleidet in Richtung B58.