Virtuelle Welten in der Stadtbücherei Velbert

35
Studierende mit 3D-Brille. Foto: Campus Velbert/Heiligenhaus
Studierende mit 3D-Brille. Foto: Campus Velbert/Heiligenhaus

Velbert. Am Montag, 8. August, von 10 bis 14 Uhr, lernen Jugendliche in einem vierstündigen Kurs in der Zentralbibliothek Velbert-Mitte (Friedrichstraße 115-117) mit der Software „CoSpaces Edu“, eine eigene 3D-Umgebung zu gestalten und per Augmented oder Virtual Reality zu erkunden.

Zehn technikbegeisterte Jugendliche haben in der letzten Ferienwoche die Chance, ihre ersten Schritte im 3D-Design zu machen.

Überall begegnen uns heute 3D-Welten, sei es auf Produktbildern im Internet, in Serien oder in Computerspielen. Mit dem bloßen Auge kann man sie von der Realität oft kaum unterscheiden. Und dabei sind wir gerade erst am Anfang, sie in unserem Alltag zu nutzen.

Außerdem auf der Agenda: der sogenannte Merge Cube, ein kleiner magischer Würfel zum Anschauen von 3D-Hologrammen, für den ebenfalls ein Modell erstellt werden kann.

Alles was man braucht, ist das eigene Smartphone und den Mut, etwas vollkommen Neues auszuprobieren. Es wird um eine Anmeldung vor Ort oder telefonisch unter 02051/26-2281 gebeten. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro. Der Kurs wird in Kooperation mit dem Campus Velbert/Heiligenhaus der Hochschule Bochum angeboten.