Kabarett im WIR-Haus: Kai Magnus Sting zu Gast

66
"Hömma so isset!" - mit diesem Programm gastiert der Kabarettist Kai Magnus Sting in Wülfrath. Foto: Guido Schröder

Wülfrath. Der Duisburger Kleinkünstler Kai Magnus Sting gibt am 1. August im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur am Montag“ ein Gastspiel in Wülfrath. Der aus Radio und Fernsehen bekannte Künstler kommt mit seinem Programm „Hömma, so isset!“ ins WIR-Haus. Beginn ist ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Der Kartenvorverkauf läuft.

In alle seine Programme bringt Kai Magnus Sting den herben aber herzlichen Charme des Ruhrgebietes ein, der den Wülfratherinnen und Wülfrathern schon allein aufgrund der geografischen Nähe zum „Pott“ nicht ganz unbekannt sein dürfte. Er erklärt anhand urkomischer Geschichten und in der unnachahmlichen Ruhrpottsprache, im sogenannten „Ruhrhochdeutsch“, wie der Mensch im Ruhrgebiet denkt und tickt. Wie begrüßt man sich hier, wie verabschiedet man sich und vor allen Dingen: was passiert dazwischen?!

Das Ganze führt von der guten Vase von Tante Ingeborg über Grammatikverschränkungen in der siebten Person hin zum Klassiker, der A40-Odyssee. Und natürlich sind Tante Frieda und Omma mit dabei, die in ihrer unverwechselbaren Art (und in der Kittelschürze!) das große Ganze mit viel Tamtam auf Handtaschenformat runterbrechen.

Also alles eine Liebeserklärung an die Sprache des Ruhrgebiets, an deren Philosophie und an die Menschen, die dort leben. Wer könnte über all das besser erzählen als Kai Magnus Sting, Kenner und Freund des Potts, der in witzigen und geistreichen Erklärungen und Abschweifungen die Menschen und ihre Geschichten in den Arm nimmt.

Sting tritt im kleinen Rahmen auf. Maximal 70 Gäste machen das Event zu einem Kabarettabend in familiärer Atmosphäre. Karten gibt es für 25 Euro (28 Euro Abendkasse) unter www.neanderticket.de.