Tödlicher Badeunfall im Detmolder Meschesee

49
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Detmold (dpa/lnw) – Im Detmolder Meschesee ist ein Mann ums Leben gekommen. Spaziergänger nahmen am frühen Dienstagabend eine Person wahr, die sich augenscheinlich in einer Notlage befand, wie die Feuerwehr am Mittwoch mitteilte. Sie wählten den Notruf. Außerdem habe ein Passant einen Rettungsversuch unternommen und sei in das Wasser gesprungen. Er habe den Menschen aber nicht finden können.

Sofort seien umfangreiche Suchmaßnahmen von Feuerwehr und Polizei auf dem Wasser sowie am Ufer eingeleitet worden. Der Mann sei von Tauchern leblos im Wasser treibend gefunden und an Land gebracht worden. Trotz umfangreicher und intensiver Reanimationsmaßnahmen habe der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Die Polizei vermutet, dass der 42-Jährige ertrank.