Nach zwei Jahren Pause: Neanderthal-Museum feiert wieder Sommerfest

96
Unter anderem können sich Festgäste im Neandertal im Bogenschießen versuchen. Foto: Neanderthal-Museum
Unter anderem können sich Festgäste im Neandertal im Bogenschießen versuchen. Foto: Neanderthal-Museum

Mettmann. Nach zweijähriger Pause ist es zurück: das Museumsfest im Neanderthal-Museum. Am letzten Wochenende in den Ferien, 6. und 7. August, wartet das Museum mit einem bunten Programm auf.

Am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr gibt es im Museumsgarten, am Steinzeitspielplatz und an der Steinzeitwerkstatt für die ganze Familie viele Aktions-Stände mit Vorführungen und Mitmachaktionen. Kinder und Erwachsene können Stein-Amulette basteln, Bogen schießen, sich ein Steinzeit-Tattoo schminken lassen, in der Kinderschmiede ihr Können testen, beim Mitmachzirkus ihre akrobatischen Talente unter Beweis stellen, steinzeitlicher Musik lauschen und mehr.

Der tierische Spaß kommt auch nicht zu kurz: Die Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen präsentiert ganz spezielle Gäste, und auch ein Besuch im Tarpan-Gehege des Eiszeitlichen Wildgeheges steht auf dem Programm. In der Tombola sind tolle Preise, die darauf warten, abgeräumt zu werden.

Bei so viel Action ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Auf dem Festgelände und in der umliegenden Gastronomie gibt es Kaffee und Kuchen sowie herzhafte Leckereien und sogar selbstgebackenes Brot aus dem steinzeitlichen Lehmofen.

Das Museum ist während des Festes geöffnet. Die Dauerausstellung und die aktuelle Sonderausstellung „Cats – Eiszeitliche Jäger“ können auch ohne Teilnahme am Museumsfest besucht werden. Der Museumsshop ist ohne Ticket frei zugänglich.

Tickets sind online unter e-shop.neanderthal.de und an den ausgeschilderten Tageskassen vor Ort erhältlich. Das Kombiticket Museum und Fest kostet für Erwachsene zehn Euro, für Kinder acht Euro. Wer nur das Museumsfest besuchen will, zahlt fünf Euro.

Alle Infos zum Museumsfest gibt es unter www.neanderthal.de.

Empfohlen wird die Anreise mit dem ÖPNV. Wer mit dem Auto kommt, sollte einen der folgenden Parkplätze anfahren: P&R Parkplatz S-Bahn Neanderthal (direkt oberhalb des Museums), Parkplatz auf dem Gelände der Firma Erwepa, Mettmanner Str. 51, Erkrath (Fußweg ca. 25 Minuten) – von 11 und 18 Uhr gibt es einen kostenlosen Shuttle-Service zwischen Erwepa-Parkplatz und Museum, Altenheim Neandertal, Talstraße 189 (25 Minuten Fußweg zum Museum).